Auf zum Finale ins Kaunertal!

Auf zum Finale ins Kaunertal! Foto: Daniel Zangerl
Dienstag, 21 März 2017
Nach den beiden erfolgreichen Tourstopps in Saalbach und Warth-Schröcken findet das Thule FreerideTestival presented by BMW xDrive am kommenden Wochenende seinen Abschluss auf dem Kaunertaler Gletscher im Tiroler Oberland. Mit fast 50 ausstellenden Marken schlägt die Testival-Area dieses Jahr alle Rekorde und das Gletscherskigebiet bietet Freeridern noch einmal ideale Bedingungen. Welche Aussteller vor Ort dabei sein werden, kannst du hier nachschauen.


Nicht umsonst hat der Kaunertaler Gletscher den Ruf eines exzellenten Freeride-Reviers. Dank der Höhenlage zwischen 2.150 und 3.100 Metern findet sich hier bis weit ins Frühjahr hinein jede Menge Powder und gerade im März sorgt die Sonne häufig für einen wolkenlosen Himmel. Perfekte Bedingungen also, um das Equipment der Wintersaison 2017/2018 schon jetzt ausgiebig zu testen. Egal ob Ski, Snowboards, Brillen, Helme, Rucksäcke, Boots oder LVS-Equipment – fast 50 Marken sind mit ihren Produkten vor Ort. Damit ist ein vielfältiges Angebot garantiert, das noch dazu komplett gratis ist. Es wird lediglich ein Ausweis oder Führerschein benötigt, der als Pfand hinterlegt wird.

Neben dem Ausrüstungstest ist erneut ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit vielen Highlights geboten. Zum Beispiel das kostenfreie Pistenraupen-Taxi, das exklusiv zum FreerideTestival eingerichtet wird. Es bringt die Teilnehmer direkt zum Nörderjoch, dem Startpunkt der legendären Freeride-Variante „Nörderberg“. Diese führt über rund 1.100 Höhenmeter hinab zum so genannten „Fernergries“ oberhalb des Gepatsch-Stausees.

Dort wartet dann schon der ebenfalls kostenfreie BMW xDrive Shuttle, um die Freerider schnell und bequem zurück zur Ochsenalm-Sesselbahn zu bringen, während das Equipment sicher in der Thule-Dachbox verstaut wird. Tipp: Reserviere Dir Deinen BMW-Stocknagel, die Eintrittskarte für den xDrive Shuttle, schon jetzt gratis im Internet unter www.bmw-mountains.com/freeride-testival. Wer nicht nur auf dem Beifahrersitz mitfahren möchte, der kann auf einer schneebedeckten Kreisfläche das xDrive System des neuen BMW X1 selbst testen. Anmeldungen für einen Fahrslot werden am BMW Stand entgegengenommen.

Zurück im Eventgelände ist dann die THULE Lounge der perfekte Ort, um sich in lockerer Runde bei guter Musik und einem Getränk über die schönsten Freeride-Erlebnisse zu unterhalten und sich über die neuesten Thule-Produkte wie z.B. den „Upslope“ Rucksack zu informieren. Ebenfalls vor Ort sein werden die Profi-Athleten von Thule und BMW, die ihre besten Freeride-Tipps gerne an die Teilnehmer weitergeben.

Auch das Angebot an Kursen und Guidings kann sich im Kaunertal mehr als sehen lassen. Die TOP-Schischule Kaunertal bietet neben geführten Freeride-Touren für Fortgeschrittene auch Crash-Kurse für Freeride-Einsteiger an. Mit dem „Ladies Freeride Special“ ist ein exklusives Guiding nur für die Damen im Programm und wer unter Garantie First-Lines fahren möchte, der sollte ein Auge auf die geführten „Hike & Ski“ Touren werfen.

Rund um das Thema Sicherheit dreht sich alles bei den rund zweistündigen „Lawinen-Quickies“ des SAAC, die kurz und kompakt wichtiges Basiswissen zu Lawinen und anderen alpinen Gefahren vermitteln. Ebenfalls sehr spannend versprechen die Workshops zum Thema „Digitale Lawinenkunde“ zu werden, die am Sonntag von SnowHow angeboten werden. Und Freeride-Experten bekommen beim „Pro Workshop Safety & Risk-Management“ am Samstag wertvollen Input, der weit über das Grundwissen hinausgeht.

Partner